SaveOne

Seit einigen Jahren bieten wir SaveOne Kurse in kleinen Gruppen für Frauen und auch für Männer an.

Alle Infos über Kursbeginn und Kosten, können Sie per Email oder telefonisch erfragen, gerne begleiten wir Sie durch den Prozess des Heilwerdens.

Meist wird nach einer Abtreibung nicht mehr über das verlorene Kind gesprochen. Man redet mit niemandem darüber. Aber auch ein Kind, das abgetrieben wurde, ist ein gestorbenes Kind. Viele dieser Kinder werden nicht betrauert, die Eltern verarbeiten ihre Trauer nicht. Viele Frauen, die abgetrieben haben, und Männer, die ihre Frauen dazu gedrängt haben, leiden unter großen Schuldgefühlen. Manche Frauen versagen es sich, nach einer Abtreibung, noch einmal ein Kind zu
bekommen.

In einem unserer SaveOne Kurse, haben wir erlebt, dass manche Frauen erst zu Beginn der Wechseljahre, in eine schwere Depression gefallen sind, ihre Abtreibung lag schon Jahrzehnte zurück.

Depression ist unter anderem, eine häufige Folge von nicht verarbeiteter Trauer.

Heilung der seelischen Wunden nach einer Abtreibung
Download
Posttraumatische Belastungsstörung bei Männern
Download

Seelsorge

Im Leben gibt es immer wieder herausfordernde Situationen, in denen wir mit unseren eigenen Möglichkeiten an die Grenzen kommen, dann ist es besonders hilfreich, Begleitung und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Wenn Du Dich in einer heraus- und überfordernden Situation befindest, Du Dein Leben reflektieren und wieder Klarheit über Deinen weiteren Weg bekommen möchtest, wollen wir Dir gerne zur Seite stehen.

In einer Atmosphäre des Angenommenseins, können seelische Verletzungen beginnen zu heilen und kann Neues wachsen. Für die Zeit des inneren und äußeren Prozesses wollen wir Dich begleiten und ein offenes Ohr für Dich haben.

Spielgruppe

Unsere Spielgruppe bestand von 2012 bis 2018 und bot Mamas mit ihren Kleinkindern (1/2 – 3 Jahre) die Gelegenheit, sich einmal wöchentlich für zwei Stunden in einer Gruppe von bis zu 10 Kindern zu treffen.

Mit Bewegungsliedern, Fingerspielen oder Kniereitern beginnt ein vergnüglicher Vormittag bei dem die Kinder jede Menge Spaß haben und auch noch spielerisch etwas dabei lernen.

Je nach Programm wird gebastelt, gemalt und geknetet, oder aber auch einfach mal geturnt. Danach haben die Kinder ausreichend Freispielzeit um miteinander zu spielen und sich auszutoben.

Fester Bestandteil ist das gemeinsame Frühstück, zu dem jeder eine Kleinigkeit mitbringen darf und welches immer eine schöne Gelegenheit bietet sich über díe Herausforderungen des Familienalltags auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.